Donnerstag, 21. Juni 2018

...she drives me crazy... Cambag Tessa


Noch vor wenigen Wochen war ich felsenfest der Überzeugung: für mich nur große Taschen, bitte.
Wahrscheinlich zeigt sich darin noch die Panik der Mutter, irgendetwas für die Kleinen vergessen zu können? In die Größe der Taschen, die ich bevorzugte, hätten locker sämtliche Utensilien zum Babywickeln (samt Wechselkleidung, versteht sich..) gepasst. Nun, diese Utensilien blieben natürlich bereits seit geraumer Zeit zu Hause.
Logische Schlußfolgerung?? Die Kinder werden größer, die Taschen kleiner!




Die Cambag Tessa tauchte immer wieder in meinem Feed auf.
Irgendwann packte mich die Taschen-Nählust...
Insgesamt gibt es bislang vier Größen der Cambag - ich habe mich für die Größe "L" entschieden: optimal für meine Grete/Machwerk.
Meine erste Cambag habe ich komplett aus Materialien aus dem Bestand genäht: Taschenstoff Moskau/Swafing - (wieso besitze ich sowas??) schien mir eine gute Wahl, allerdings fand ich sie komplett ohne Deko etwas fad. Eine nachträglich im Nahtschatten aufgenähte dünne Kordel, ein paar Patches (Outlet Room Seven/Alkmaar) und gestreiftes Gurtband später  mag ich sie dagegen sehr.
Reißverschlüsse: Machwerk


Kein Wunder, dass nach dieser SEHR sportlichen Tasche eine zweite folgen musste...
Dieses Mal aus Leder, immer noch ein Restbestand eines ehemals abgezogenen alten Sofas.
Verziert mit Nieten aus dem Baumarkt.
Das gewünschte Muster hatte ich mir vorgelegt und schließlich die Punkte auf die Rückseite der fertigen Aussentasche übertragen. Das Stanzen und Nieten dauerte dann mindestens so lange wie das gesamte restliche Nähen...  
 

Die Anleitung zur Cambag Tessa ist wunderbar ausführlich und detailliert aufgemacht - mich hat sie zu Anfang etwas überfordert (she drives me crazy ;)) ob der mannigfaltigen Gestaltungsmöglichkeiten. Als Kleidungs-Näherin ist man (meist) mit einer sehr überschaubaren Schnittteile-Übersicht konfrontiert, kein Vergleich zum Taschennähen - zumindest gefühlt...
Zum Glück konnte ich bei meinen Stoffen auf Verstärkungen verzichten: Moskau bringt sie direkt mit, auch der Innenstoff beider Taschen (Birch? leicht beschichtet?? und Swafing) ist stabil genug.



Auf den im Schnitt eigentlich vorgesehenen Reißverschluss der Aussentasche habe ich bei beiden Taschen verzichtet - diese zusätzliche Verstaumöglichkeit benötige ich nicht.


Den Taschengurten widmet Crearesa viel Raum- sie hat diesem Detail eine Rubrik auf ihrem Blog zugewiesen - unbedingt lesenswert.
Dennoch habe ich mich bei meiner Ledertasche noch nicht final für eine Variante entschieden - als Platzhalter dient einstweilen ein älterer Gürtel.


   

Nochmal?? Bestimmt. Aus Leder? (done...) Oilskin?

XO, Sandra

verlinkt:    Du für Dich am Donnerstag, Woman on Fire, Sew La La, Crearesa


Kommentare:

  1. Na, da hatte dich aber dann ser ehrgeiz gepackt...
    Eine ist schöner, als die andere. Ich kann mich gar nicht entscheiden...
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  2. Das ich in die Ledertasche verliebt bin wundert dich bestimmt nicht ;-) Oh ist die schön!!! Und schade das die Sofavorräte schwinden.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    toll sind deine Taschen geworden.Eine gefällt mir noch besser als die Andere.Aus echtem Leder hat etwas. Ich habe meine Ledervorräte am Wochenende wieder aufgefüllt.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön alle beiden Taschen! Mit dem Verzieren das hast du echt raus! Die falsche Paspel finde ich ist ne super Idee! Viel Spaß mit den neuen Taschen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Oh man. Jetzt brauche ich wohl doch auch endlich eine. Deine sind so toll geworden :-)
    Grüssle. Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Taschen! Die Cambag hab ich auch schon genäht,aber das falsche Futter vernäht:-) hab schon neuen stoff hier rumliegen...die aus leder sieht auch super aus! Hab ein schönes WE und Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Taschenvariationen; durch deine Verzierungen sehen sie nicht nur einzigartig, sondern auch wertig aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Mal wieder sehr inspirierend! So unterschiedliche Designs und jedes für sich genommen einfach schön.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann es nur bestätigen! Der Schnitt hat Suchtpotential! Deine beiden gefallen mir sehr gut!
    Jede für sich ist ein Meisterwerk! Und immer wieder ist sie anders!
    Oilskin wär ja auch cool!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen