Mittwoch, 15. Juni 2016

MMM - Cora Running Tights




EIGENTLICH wollte ich nie Laufhosen nähen, da ich meist mit Kompressionskleidung laufe (lange Geschichte...), aber da das Thema Sportkleidung gerade aktuell ist - Fr. Liebstes hat z.B. eine ganze Sportkollektion herausgebracht - ähm nunja. Ich kam (natürlich) nicht drumherum.
Ausschlaggebend für die Wahl der Cora Tights waren letztendlich die vielen, durchdachten Details. Keine störenden direkten Innenbeinnähte,  ein Zwickel für maximale Bewegungsfreiheit, die große Tasche. Und nicht zuletzt: den Schnitt würde ich fast unverändert auch als Reithosenschnitt nutzen.
Das Schnittmuster umfasst wieder 27 verschiedene Größen. Da ich zwischen den Maßen liege, habe ich abgerundet und Gr. S genäht. Die Hose ist recht eng (aber kein Vergleich zur Kompression...), es schneidet jedoch nichts ein.  Ich würde die Größenwahl materialabhängig machen.
Für den Sommer habe ich die kurze Version genäht, man kommt mit ca 0,6m (unbedingt!) Funktionsstoff aus. Als weiteres Zubehör wird nur noch ca. 1 cm breites Gummiband für den Bund und die Tasche benötigt.
Material: bei  Extremtextil bin ich fündig geworden, Eschler E1, 180g/m2 -  und leider bereits ausverkauft, wie ich sehe...dieser Funktions-Bike-Jersey sollte ebenfalls sehr gut geeignet sein, weitere Shopadressen in Deutschland: Funfabric, Laura und Ben.  



Dankbar bin ich für diese große Tasche - in der wärmeren Jahreszeit, ohne Jacke, habe ich zuletzt meist kein Handy dabeigehabt, eine Tasche am Oberarm war nicht wirklich bequem. Handy und Schlüssel passen problemlos in das Fach und bleiben auch sicher dort.




                 Der Zwickel
                                       

Das Zuschneiden/Nähen klappte problemlos - die Schnittteile sind wie gewohnt bei Jalie mit mehreren, unterschiedlichen Markern gekennzeichnet, ein Video geht ausführlich auf das Nähen ein.
Theoretisch wird nur eine Nähmaschine benötigt, die Overlock vereinfacht einige Arbeitsschritte. Ich habe mich gegen den dreifädigen Superstretch-Stich und für die vierfädige Naht mit  Bauschgarn im Untergreifer entschieden. Der Zwickel wird zur Stabilisierung zusätzlich mit Geradstich abgesteppt.
Die Hose habe ich letzten Mittwoch genäht, mittlerweile bin ich 35 km mit ihr gelaufen, sie wurde dreimal gewaschen. Soweit ich schon jetzt eine Aussage treffen kann: ich bin zufrieden. Alle Nähte sind stabil, der Stoff ist angenehm zu tragen, die Kompressionswirkung vermisse ich nicht.  


Das nachfolgende Bild habe ich mir etwas...spektakulärer vorgestellt. Aber hey, ich bin 1,3 km extra dafür gelaufen - also würdigt es entsprechend *LOL*


Meine Shirts möchte ich vorerst nicht selber nähen - durch den Verein und bei Wettkämpfen wird man meist mit ihnen versorgt - ausschließen kann ich natürlich nichts :)...
Über das Nähen von Sport-BHs könnt Ihr bei Muriel/Nahtzugabe5cm ausführlich lesen - sie zeigte unlängst Ihren Dunbar/Sewaholic.

Zum heutigen MeMadeMittwoch - präsentiert durch  Sybille/dasbürofürschönedinge  - bitte hier entlang.

XOXO, Sandra

Kommentare:

  1. Sehr, sehr cool! Ich warte gerade auf mein Paket Funktionsjersey ;) Der Schnitt sieht klasse aus mit durchdachten Details und gerade die Tasche finde ich sehr wichtig!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch begeistert! Wirklich durchdacht, vor allem die Potasche. Und dein Engagement für tolle Fotos ist nicht zu verachten :)
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sportlich! Sitzt perfekt und erfüllt voll und ganz seinen Zweck.
    Fröhliches laufen,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Durchdachter Schnitt und sehr professionell aussehende Umsetzung! Da müsste Meinereiner nur noch Spaß am Laufen bekommen...
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  5. Die sieht ja echt klasse aus! Ich bin echt beeindruckt! Wenn ich nur laufen würde....
    Und dein Einsatz ist wirklich beachtenswert!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  6. Die Schnitte von Jalie liebe ich ebenfalls, seit sie mir vor fast 20 Jahren zum ersten Mal begegnet sind :)
    Deine Hose ist wirklich prima!
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  7. Sehr überzeugend, der Text, die Hose-die Hintertasche hat es mir besonders angetan-, die Bilder.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. was will man mehr ! absolut funktional und bequem dazu - die tasche begeistert auch mich ganz besonders, von deiner sportlichen leistung mal abgesehen ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ganz toll aus, Sandra! Kompression brauchst Du nicht!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  10. Voll toll! Das ist ja mal eine super Laufhose! Sitzt perfekt und sieht toll aus! Mit großer Tasche, wie genial! Die sind doch sonst immer zu klein.
    An Funktionsstoffe möchte ich mich auch rantasten, danke für die Links! Beim Wandern habe ich gemerkt, dass ich überhaupt nichts selbstgenähtes für diesen Zweck habe. Und, jetzt stelle ich fest: Zum Laufen auch nicht.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht echt klasse aus und so super stylisch.
    Toll geworden.
    Liebe Grüße
    Brina

    AntwortenLöschen
  12. Einfach super! Würde ich noch - wie bis vor 2 Jahren - laufen, dann würde ich sie mir direkt nähen! Ganz toll! Toller Name für's Modell ;-) LG Cor(dul)a

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine Rückansicht, wow!
    Die Hose sieht echt perfekt aus, ich laufe aber weiterhin meine Minirunden in
    Kaffeeröster und discounterhosen
    Viele liebe Grüße Sybille

    AntwortenLöschen
  14. Die sieht aber wirklich richtig professionell aus, toll!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  15. Das heißt du gehst 3 mal die Woche Laufen und du wäschst auch mindestens 3 mal die Woche! Aber das eigentlich krasse ist ja, dass du dir selber eine richtig echte Laufhose genäht hast! Klasse, wie die aussieht und sitzt und dass du damit so zufrieden bist! Danke fürs Ziegen, der Post hat echt Mehrwert! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Krass, was du alles machst! Wie gut, dass Ich nicht laufe... 😉
    LG,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  17. Wow, die sieht echt extrem knackig aus. Die Tasche hinten hat es mir echt angetan. Ob der Schnitt sich auch für's Fitness-Studio eignet? Ich habe es nicht so mit Laufen, ist mir zu anstrengend, ich schiebe lieber Gewichte durch die Gegend.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gewichte schieben hört sich für mich anstrengender an :))
      Vielen Dank! Jep, die Hose müsste sich dafür gut eignen, Jalie 2444 und 2563 sehen aber auch interessant aus. Sehr gut durchdachte Schnitte - schwierige Wahl. Berichte bitte:)
      Liebe Grüße,
      Sandra

      Löschen
  18. Die Hose sieht wirklich super gelungen aus und passt perfekt. Hast du schon einige Läufe in der Hose gemacht?
    Danke für die vielen Tipps zum Schnitt und die Stoffquellen.
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die 35 km sind auf drei Läufe verteilt ;)
      Vielen lieben Dank!
      LG Sandra

      Löschen
  19. Ich überlege ja auch immer mal, Laufkleidung, speziell Tights, mal selber zu nähen......diesen Schnitt finde ich supertoll, gerade die großes Tasche. Mal schauen,ob und wann ich mal dazu komme.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Zuerst mal groooße Würdigung des Naturfotos - dafür bist du meilenweit gelaufen - und das ist obercoolen Shorts. Die sehen funktionell und gut und sogar noch sexy aus! Sehr gelungen!!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  21. Also die Hose ist ja perfekt! Die Schnittführung gefällt mir super! Und das Fach hinten ist so praktisch!
    Eine Tasche am Oberarm mag ich gar nicht! Da ist das Handy jetzt ideal untergebracht!
    Mehr als genial!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  22. Sehr schön!!!
    Leider bin ich so gar nicht sportlich ;o)
    Finde diese Handytasche übern Po eine klasse Idee!
    LG Janet

    AntwortenLöschen