Dienstag, 10. November 2015

Papier ist geduldig?

Wer auch immer dieses Sprichwort geprägt hat (meine Recherchen führten mich bis ins alte Rom), hat wohl nie mit Paper Piercing genäht. Oder war verdammt gut darin...

Mein Verhängnis: Pinterest. Wie so oft. Unglaublich, dieser Quilt, oder?
Für mich der Beginn einer neuen Leidenschaft? Der Anfang ist gemacht...(Foundation) Paper Piecing, Nähen nach Zahlen.
Mein erster Block:  Field Mouse/Violetcraft.



Genäht aus Resten. Mit aufkeimenden Zweifeln an meinen Nähfertigkeiten - trennen bei einer Stichlänge von 1,4 ist kein Spaß, Papier ist NICHT sehr geduldig o.O  
Mein Ehrgeiz war geweckt - Block No. zwei, Feathers/Shape Moth Quilts

No. drei: Maple Fox. Ein weiterer Block des Forest QAL.
Ich habe während des Nähens meine Arbeitsschritte dokumentiert - wer erkennt den Fehler?? *Grummel*
Aus Sicherheitsgründen (ratet, warum...) schneide ich den Stoff großzügig zu - erste Naht (Stichlänge bei mir 1,4) entlang der Linie zwischen Feld eins und zwei. Gerne Abends vor einer starken Lampe, damit man den Stoff durch das Papier schimmern sieht.
Entlang der ersten Naht das Papier umklappen, überstehenden Stoff abschneiden - ich habe eine Nahtzugabe von 5mm stehen gelassen. Bügeln. Wie nach jeder einzelnen Naht..
Das nächste Stoffstück unterlegen. Auch hier gilt rechts auf rechts. Ratet...Mit diesem Schritt hatte ich zu Anfang Probleme, die Ausrichtung des Stoffes war meist falsch. Bis ich auf die Idee kam, den Papierschnitt an der Nahtlinie umzuklappen und den Stoff passend  unter die so entstandene Form zu legen. Papier zurückklappen, Stoff dabei unverändert liegen lassen -
 - nähen. Wie gehabt: überschüssigen Stoff entfernen
bügeln. 
Zum Schluss noch den restlichen überstehenden Stoff entfernen - fertig. Also zumindest eins von 27 Teilen...

Habt Ihr Anregungen? Was kann ich besser machen?? Den Stoffzuschnitt muß ich noch optimieren, hier habe ich nur Reste verarbeitet. Nächstes Mal achte ich dann auch auf die richtige Verteilung der Farben...
Ich habe bis jetzt ausschließlich kostenlose Muster verwendet, Ihr findet im Netz unzählige davon. Wenn Ihr es selbst versuchen möchtet. Ich plane derweil meinen nächsten Quilt.

XOXO,
Sandra

verlinkt: Creadienstag

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    du bist verrückt...wer sich das freiwillig antut ist selber Schuld ;-) Ich bewundere es, aber selber hätte ich nie die Geduld dazu. Heute gibt es bei Gesine von allieandmedesign paar Tipps die dich interessieren könnten ;-)
    Viel Spaß weiterhin und ich bleibe der Beobachter ;-)
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessant, was du da treibst; muß ich mir mal näher anschauen...
    Sei nicht so streng mit dir; bei allen neuen Fertigkeiten, die man sich aneignet, gelingt es nicht auf Anhieb perfekt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. ich finde dieses video https://www.youtube.com/watch?v=Xv2gKMx9CCM&list=LLapw83u9CAU_9PxxyeaaVEQ&index=1
    sehr hilfreich - deine ergebnisse sehen doch super aus :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Für mich, die noch nie paper piecing genäht hat, sieht das alles perfekt aus und bei der Sucherei auf dem Foto habe ich gar nichts gefunden..... Da muss frau wohl etwas tiefer in der Materie drin sein : )
    Auf den Fuchs bin ich ja schon gespannt, wie der fertig aussehen wird! Mäusli und Federn sehen auf alle Fälle schon mal Bestens aus!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  5. Deine ersten Paper-Piecing-Versuche sind sehr schön geworden. Von besser den Stoff etwas größer zuschneiden kann ich ein Lied von singen...
    schau mal bei Nadra rein, die hat ein schönes Tutoial und auch hier kannst Du ein Freebie haben..

    http://www.ellisandhiggs.com/tutorials/spinning-pinwheel-tutorial/

    liebe Grüße
    Dorthe





    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra.
    Immer wieder toll, was es bei Dir neues gibt und staune immer aufs neue.
    Tolle Arbeit. Was macht man dann damit? Einrahmen - Kissen?
    Ganz liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  7. Respekt vor deiner Geduld kann ich da nur sagen! Sieht super aus ... aber wär absolut nix für mich :D

    AntwortenLöschen
  8. Ist ja krass! Was ne Friemelsarbeit! Steckt mich bloß nicht wieder an! Sieht immerhin echt toll aus, aber auch nach enorm viel Arbeit!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. WOW!
    Du überrascht mich immer wieder!!
    Die sehen klasse aus!!!
    Kein Wunder, dass du nix andere mehr schaffst... *g*
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  10. Toll, bin immer ganz begeistert, glaube das wäre für meine Ungeduld noch nix.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Damit kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, aber deine Quilts gefallen mir sehr gut. Schöne Farben und Motive!

    AntwortenLöschen
  12. ohhhhhhhhhhhh was für ein hübsches Tierchen, ich hab mich vor etwa einem Jahr mal dran gewagt, ist schon was Besonderes auf Papier zu nähen, macht aber auch Spaß, vor allem die Ergebnisse überzeugen, wie ich finde. Ich hab auch immer ein Problem mit der Größe der Stoffstücke gehabt. Kann man bestimmt lernen .... *g*
    Schmatzer
    Ines

    AntwortenLöschen
  13. Hey, das sind doch schon richtig gute Ergebnisse! Und der Nächste Block wird was, bestimmt - mit Geduld und Spucke...ich hab bis jetzt auch erst ein Mal ein PP als Kissen genäht (die Katze- auf Pinterest gezeigt) - für mich hat das was mit sportlichem Ehrgeiz zu tun ;-) aber ich mache bestimmt mal noch ein paar weitere- hab da noch ne Eule irgendwo ausgedruckt...lG Miriam "Mecki macht "

    AntwortenLöschen
  14. Haha! Meine Anregung? Ich habe keine - schäm...
    Vor diesen Sachen drück ich mich! Fordert es doch ein sehr hohes Mass an Aufmerksamkeit!
    Und ein Ergebnis bringt einem weiter zum nächsten Projekt! Man sieht es! Und ich finde es klasse!!!
    Diese Geduld müsste man haben :-)))

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Ja, da muss man vorsichtig sein, weil es süchtig macht ;-)
    Schöööne Teilchen, die du da genäht hast!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen