Montag, 28. November 2016

Fauxdori - Louie & Luise

Dieser Post enthält Werbung: die Stickdatei Louie und Luise (erhältlich bei Huups) aus der Feder von Lila-Lotta wurde mir zum Probesticken zur Verfügung gestellt. Wie hätte ich widerstehen können?


Das Fauxdori - ich wollte es schon ewig ausprobieren: eine Hülle, die mithilfe eingezogener Gummibänder Kalender, Notizbücher & Co. beherbergen kann. Jessica/Meine Glasglocke hat so z.B. Ihre Schnittmuster organisiert. Wenn ich sie nur finden könnte...
Im Netz existieren viele sehr schöne Tutorials zum Erstellen der Fauxdoris, ich habe mich größtenteils an dieser Anleitung orientiert.
Um eine schön stabile Hülle zu erhalten, habe ich Kunstleder bzw. Kork (lieben Dank, Kristina, für Deine Tipps!) nach dem Sticken vollfächig mit SnapPap verklebt, dann die Ränder abgesteppt.
Nur noch die Nieten in den "Buch"rücken einschlagen, Gummibänder einziehen - fertig ist das Fauxdori. Laschen für Stifte wären noch gut gewesen. Diese dreimal zu vergessen ist auch eine Kunst...


Noch etwas Tüddelkram: eine Quaste nach dem Tutorial von Griselda/Machwerk  und Büroklammern als Marker nach dieser Anleitung von Farbenmix gepimpt.



Schon ein bißchen nostalgisch, diese analogen Terminplaner...erwähnte ich, das ich früher dem Scrapbooking verfallen war??

XOXO, Sandra

Kommentare:

  1. Die sind echt super geworden!
    Und es freut mich, dass ich dich von meinem geliebtem Kork überzeugen konnte...
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  2. Toll. Die sehen wirklich klasse aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Super, diese Faux-Doris! Ich bin auch durch das Tutorial auf Claudis Atelier-Blog darauf gekommen :-) Einen "Prototyp" habe ich schon aus Snappap gemacht, da fehlten mir nur noch die Nieten. Aber die nächsten sind schon in Planung. Das mit dem Kork will ich auch noch ausprobieren, danke für den Tipp, die zweite Schicht aus Snappap zu machen. Und die hübsche Idee mit den Büroklammern von Farbenmix kannte ich auch noch nicht. Ich war bisher eigentlich nie so auf dem Bastel- oder Scrapbooking-Trip, aber ich fürchte ich werde da gerade ein bisschen angefixt ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Deine Umsetzung finde ich sehr gelungen.
    Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, dass man die Faux-Dori auch selbst machen kann (warum auch nicht?) und habe mir für nächstes Jahr einen hübschen Planer gekauft. Nach 2-3 Jahren mit dem Smartphone-Kalender also die Rückkehr zu Papier ;-)
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. So schön kann selbstgemacht aussehen; wirklich richtig klasse.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Sie sehen so toll aus, da macht man ja richtig gerne Termine und auch viele ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja cool! Fauxdoris wollte ich ja auch mal machen! Irgendwie gibt es einfach zu viele tolle Sachen, die man machen kann :-))
    Die sind echt schön geworden! Und die Stickerei gibt den Fauxdoris nach das i-Tüpfelchen!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen