Mittwoch, 18. Mai 2016

MMM: Roxanne


Beim ziellosen Herumstöbern im Netz bin ich auf dieses Schnittmuster - Roxanne/Victory Patterns - gestossen und MUSSTE es sofort nähen.


Mein Lieblings-Artikel zur Zeit...  Getreu dem Text  habe ich NATÜRLICH französische Nähte genäht. Extrapunkt, beautiful insides, check. Nur leider, leider habe ich erst im Nachhinein bemerkt, dass ich die rückwärtigen Falten falsch herum gelegt hatte. Auftrennen, neu nähen: Ehrensache.


Perfect Fit?  Sorry, keine Proben genäht. Das Top ist...weit. Und kommt ganz ohne Abnäher aus.
Falls es ein nächstes Mal gibt ( ich mag den Schnitt! ), würde ich die Gesamtlänge kürzen - im Vorder-und Rückenteil sind Teilungslinien zum Verlängern/kürzen eingezeichnet.

Pattern Matching? Nein, keine Probleme diesmal...

High Quality Materials? Jep, damit kann ich wieder punkten. Hauchfeiner, zarter Baumwoll-Batist aus der Kollektion von Annette Görtz - einem deutschen Modeunternehmen,  in einem freundlichen oliv-braun. Und einem Rest Lieblings-Patchworkstoff. Ich hatte gehofft, er kommt mehr zur Geltung...


Couture Techniques? Ich hoffe, Schrägband zählt. Leider nicht selbst gebügelt, sondern einfach fertiges aus dem Bestand genommen. Und es etwas versetzt genäht, so dass es aus den züchtigen :) Armausschnitten hervorblitzt. Der kräftige Pinkton kommt ebenfalls im Patchworkstoff vor. Sieht man leider nur so gar nicht.
Keine Einlage im Kragen diesmal. Obwohl in der Anleitung vorgegeben, bin ich im Nachhinein recht froh darüber. In der Mitte treffen recht viele Stofflagen aufeinander, die aber mit dem Bügeleisen  gut zu bändigen waren.


Diese Stofflagen werden innseitig mit einem Beleg versehen und von der Nahtzugabe her eingeklippst, um besser in der Halsrundung zu liegen. Dass man dabei VORSICHTIG sein sollte, muß ich nicht erwähnen? Sonst passiert halt DAS:  


Glücklicherweise liegen die Einschnitte unter dem Kragen. Ich habe sie von innen mit Einlage zugeplastert...


Ansonsten: ein recht schnell genähtes Top, vom Designer als  "Beginner" eingestuft. Der Kragen bedarf einiger Überzeugungsarbeit, ansonsten wirklich keine Schwierigkeiten. Der gerundete Saum lässt sich ebenfalls mit dem Bügeleisen bändigen. Im Nacken ist ein Schlitz gearbeitet, der mit Haken und Ösen verschlossen wird. Sorry, kein Bild.
Als Schnittvarianten stehen noch Ärmel und  der Schlitz im vorderen Halsausschnitt, dann mit Bindebändern geschlossen, zur Verfügung. Auch eine Brusttasche kann man noch anbringen.


Beim heutigen MeMadeMittwoch begrüßt uns Katharina/Sewing addicted mit Gedanken zum MeMadeMay.  Viel Spaß!


XOXO, Sandra

Kommentare:

  1. Das ist aber auch super süß! Eine ganz tolle Sommer Bluse die prima zu deinen selbstgenähten Jeans passt.
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Danke Dir. Ehrlich gesagt, ich schneide grade die nächste, schmale Jeans zu:)
      LG, Sandra

      Löschen
  2. Sehr schön Roxanne mal "aus der Nähe" zusehen. Hübsch sieht das aus.
    Kürzer? Zu der engen Hose passt es so doch perfekt.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep,wie Du habe ich auch Nettes Roxanne bewundert:) und MUSSTE sie einfach nähen.
      Danke Dir!
      LG, Sandra

      Löschen
    2. Und weißt du was ... Nettes Stoff liegt hier in einer Kiste ;-)

      Löschen
    3. NEIN!!! Die schönste Roxanne ever! Worauf wartest Du:)))

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse, die Schnitte kenne ich noch gar nicht. Ich freue mich immer über solche Tipps.
    Ich finde das Top gerade wegen der dramatischen Weite interessant und es steht Dir auch sehr gut! Ich finde, Du hast Dir ganz viel Mühe damit gegeben, alles farblich abzustimmen... Schrägband, Patchworkstoff... Alles passt.
    Deine Bilder sind auch besonders schön. Stehst Du auf einem Dressurplatz? Wegen der Buchstaben im Hintergrund....
    Liebe Grüße,
    Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, gut erkannt:)
      Ja, Victory hatte sie schon länger entdeckt, aber bis jetzt ignoriert. Gerne und Danke Dir!
      Liebe Grüße,
      Sandra

      Löschen
  5. Wow, total schön! Das Top kommt auf den Fotos toll zur Geltung! Ich glaub ich muss mir den Schnitt mal genauer angucken.
    Liebe Grüße,
    Ann-Sophie

    AntwortenLöschen
  6. was du so alles entdeckst ;-) wieder sehr schön geworden, und durch die weite schaut's auch total bequem aus
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Fotos, da kommt die Luftigkeit der Bluse richtig gut heraus.
    Gefällt mir gut, gerade in Kombi mit der schmalen Hose.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja wirklich eine tolle sommerlich luftige bluse! Jetzt kann es heiss werden.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja wirklich eine tolle sommerlich luftige bluse! Jetzt kann es heiss werden.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich frisch,luftig und sommerlich...gefällt mir sehr.

    Liebste Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich frisch,luftig und sommerlich...gefällt mir sehr.

    Liebste Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  12. dein schreibstil ist witzig:-))) gefällt mir gut:-)
    alles super gemeistert! eine kleine anmerkung.
    schrägband MUSS dem armloch angepasst sein. man legt es auf bügelbrett und bügelt es leicht rund, auch dehnung wäre dabei nicht verkehrt. somiot gewehrleistet du,dass es glatt iund ohne spannung in das armlos reinpasst.
    hier sind die bilder, wie das gemeint ist:
    http://cs312830.vk.me/v312830262/122/GDeWbjnFfH8.jpg
    http://cs3.livemaster.ru/zhurnalfoto/3/f/8/150726114902.jpeg
    und noch ein tipp:
    je schmaler das band,desto akkurater liegt es.

    AntwortenLöschen
  13. Freundliches oliv-braun ist ganz mein Geschmack, die pinkfarbene Versäuberung ebenfalls. Das lockere Top und deine Bilder sind jedenfalls ganz bezaubernd.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sandra,
    eine schöne sommerliche Bluse hast du dir genäht. Gefällt mir sehr gut. Ich bin total im Babynähfieber. Vielleicht komme ich auch mal wieder dazu etwas für mich zu nähen.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  15. Wow! Was für ein tolles Top. Ich finde es ja nicht zu lang und könnte mir vorstllen, dass es bei der Weite in kürzer eher klobig wirkt. Allerdings bevorzuge ich längere Oberteile ;o) Schade, dass der Schnitt nicht bis zu meiner Größe geht, den hätte ich gerne ausprobiert.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Ungewohnte Form, da kann es ja richtig heiss werden. Die feinen Details am Kragen und Armloch gefallen mir sehr gut. Raffiniert gelöst. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  17. Tolle stimmungsvolle Bilder hast du heute. Ich finde das Top passt super zu dir und besonders gefällt mir diese kleine Rüsche am Ausschnitt. LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schön! Den Schnitt merke ich mir :-) Der Kragen ist besonders schön. Ich habe eine gekaufte Bluse, die einen ähnlichen Schnitt hat und ich mag es so gerne, wie sie hinter mir herweht ;-)
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Das Shirt hat ja ganz tolle Details und gerade die machen ein selbstgenähtes Teil zu etwas ganz Besonderem. Die Farbe finde ich auch toll und Deine Bilder sind wie immer sehr stimmungsvoll. Dein Fotograf fängt das Licht immer so schön ein. Das Schnittmuster kannte ich noch nicht, sieht aber sehr interessant aus. LG Angela

    AntwortenLöschen
  20. Den Schnitt kannte ich noch garnicht. Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sandra, ein toller Schnitt für ein Sommertop. Ich glaube, das sich das wunderbar an einem heißen Tag tragen lässt - besonders aus dem leichten Batist.
    Gefällt mir sehr gut an dir.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  22. wunderschön, da haben sich stoff und schnitt perfekt gefunden. aber wieso kürzer? ich find, grad das längere macht es so schön luftig, verweht. irgendwie märchenhaft.
    glg
    molli

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Roxanne. Da machst du mir Mut, den Schnitt nochmal aus der Versenkung zu holen. Ich hatte völlig verdrängt , dass die Bluse auch ärmellos geht.
    Ich hatte mich an der Variante mit Arm ausgetobt und selten etwas schlimmeres genäht.
    Deine Roxanne ist ein Traum.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Roxanne ist mal etwas ganz anderes, extremes Vokuhila.... Steht dir ausgezeichnet!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  25. Ja, super ist sie, Deine Roxanne. Sie ist doch ideal in Zeiten, wo man stöhnt, weil es so furchtbar heiß ist. Und diese Zeiten werden kommen, da bin ich ganz sicher (auch wenn man das zur Zeit nicht so meint). Ich finde, das ist ein super toller Schnitt.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  26. Traumhaft, eine ganz tolle Bluse und tolle Fotos, wunderschön wie das Licht durch den zarten Stoff scheint. Der Schnitt steht jetzt auch ganz oben auf meiner Liste! Danke für's Zeigen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  27. Sommer! 30 Grad! Sofort! Und dann in deinem tollen Oberteil mit einem kühlen Getränk am Meer stehen. Eine leichte Brise, die den dünnen Stoff flattern lässt. Hach.
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  28. Von mir auch ein ganz originelles: Tolle weite Bluse! Das wäre vielleicht ein Schnitt für mein gekrepptes Fähnchen, das ich vom gleichen Lagerverkauf habe und um den ich die ganze Zeit schon rätselnd herumstreiche. (Beim Vorwaschen schnurrte er von 150 cm Webbreite auf höchstens ein Drittel zusammen.)
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  29. Ah,... so lange nichts mehr bei Dir geschrieben, aber das schöne Top habe ich schon vor einiger Zeit bewundert. Also muss ich das noch mal nachholen. Die Roxanne steht Dir ausgezeichnet und wie immer von Dir gewohnt, super kreativ aufgepeppt. Schöne Fotos dazu, einfach herrlich. Viel Spaß beim Tragen LG Anita

    AntwortenLöschen